Unsere Geschichte

 Das Corps Borussia ist eine Verbindung von Studenten und Absolventen der Technischen Universität Clausthal. Gestiftet wurde das Corps am 25. Oktober 1875 von fünf aus Preußen stammenden Studenten. Borussia ist eine pflichtschlagende Verbindung, wie alle Corps lehnen wir jede politische, konfessionelle oder weltanschauliche Festlegung ab und lassen dem Einzelnen völlige Freiheit in seiner Überzeugung (Toleranzprinzip). Das Corps will den Mitgliedern die Studienzeit verschönen, sie aber auch zu tüchtigen, charakterfesten und pflichtbewussten Männern erziehen. 

 

Die Corpsmitglieder tragen als Erkennungszeichen Couleur. Unsere Farben sind Schwarz-Weiß-Schwarz.
Als besonderen Ausdruck für die Freundschaft auf Lebenszeit lautet unser Leitspruch 
"Einer für Alle, Alle für Einen".
Borussia ist der neulateinische Ausdruck für Preußen.

 

Borussia gehört dem Weinheimer Senioren-Convent (WSC) an,
in dem 60 Corps aus ganz Deutschland zusammengeschlossen sind.
Gegründet wurde der Verband am 7. April 1863 in Frankfurt am Main
von den technischen Corps aus Karlsruhe, Hannover, Stuttgart und Zürich
als „Allgemeiner Senioren-Convent“ (ASC).
Ab 1864 wurde Weinheim neuer Tagungsort.
Der Name des Verbandes änderte sich 1867 in "Weinheimer Senioren-Convent" (WSC).

Innerhalb des WSC gehören wir dem SC zu Clausthal an.